post

Vereinsheld des VfB

Im Rahmen der vom Landessportbund ins Leben gerufene Aktion „Ehrenamt überrascht“, wurde der 1. Vorsitzenden des VfB Münkeboe Matthias Redenius geehrt.
Das Orgateam des Werder Bremen Fussballcamps des Vereins, hatte alle Trainer und Betreuer zum gemeinsamen Fischbrötchenessen eingeladen.
Peter Thesinga blickte noch einmal auf das sehr erfolgreiche Fussballcamp im Juni diesen Jahres zurück und bedankte sich bei allen Helfern und Sponsoren für ihren Einsatz.
Im Anschluss kam dann Alwin Goldenstein vom Kreissportbund Aurich ins Spiel. Zunächst stellte er das Programm „Ehrenamt überrascht“ vor. Hier können Vereinsmitglieder für eine Ehrung vorgeschlagen werden, die das Ehrenamt vorbildlich ausüben. In diesem Fall kam der Vorschlag von Peter Thesinga. Dann überreichte er Matthias Redenius ein Präsent und eine „Vereinshelden Urkunde“.
Matthias Redenius ist ein Münkeboer Urgestein. Er durchlief alle Jugendmannschaften und spielte in der 2. Herren. Neben dem Posten des 1. Vorsitzenden seit 2015, ist er außerdem im Jugendbereich und als Co Trainer der 1. Herren aktiv.
Redenius bedankte sich herzlich für die Ehrung . Er lobte das tolle Miteinander beim VfB Münkeboe.
Er bedankte sich bei den anwesenden Trainern und Betreuern und hob ihr großes Engagement hervor.
Der Vorstand werde auch weiterhin auf die Jugend setzen. Der Verein ist auf dem Weg, zur neuen Saison in allen Jugendklassen mindestens ein Team stellen zu können. Dann ging er noch auf die anstehenden Aufgaben ein. So wirft der Super Cup (21.12.19 bis 4.1.20) schon seine Schatten voraus und auch die Weihnachtsbaum Aktion steht wieder vor der Tür. Hier wird wieder jede Hand gebraucht sagte er.
Zum Abschluss gab es dann ein geselliges Beisammensein im Sportheim. Auch Alwin Goldenstein lies es sich nicht nehmen mit den vielen bekannten Gesichtern der VfB Arbeitsgruppe, welche aus ehemaligen Fußballern besteht, über die Alten und auch Neuen Zeiten zu diskutieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.